Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Hydraulikblock, Betätigung, Zusatzhubzylinder
Benutzeravatar
Andreas83
Beiträge: 445
Registriert: 28. Juli 2018, 14:33

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von Andreas83 »

Sorry,
das hab ich doch glatt überlesen. Die Lösung dachte ich mir schon mal für ne Frontzapfwelle. Irgendwie muss das ganze vom Hersteller auch mal so ähnlich vorgesehen worden sein. Die Mulde in der Achse muss ja für etwas gut sein - allein zur Kabelverlegung ist das doch etwas viel Platz. Leider hast du ja schon geschrieben, das es da mit der Flucht etwas hapert.
Wie viel Leistung hält denn ne Hardyscheibe aus? Im Auto ist das teils ordentlich. Vielleicht wäre das ja in Kombi mit nem Fronthubwerk eine Lösung für ein Frontmähwerk?!

Gruss Andreas
Saturno-Hias
Beiträge: 80
Registriert: 31. Januar 2021, 08:18
Wohnort: Passau

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von Saturno-Hias »

Hallo Andreas,

ich denke das Drehmoment ist wahrscheinlich noch entscheidender als die Leistung. Ich habe die Hardyscheibe eines Mercedes verwendet, da es von den Abmessungen die Kleinste war die ich finden konnte. Hab aber nachgesehen, einer der Motortypen bei dem die Scheibe verbaut wurde, hatte über 300Nm noch dazu die Untersetzung im Getriebe... kurz gesagt, die Scheibe muss das locker können 8-) .

Gruß Matthias
swatur
Beiträge: 43
Registriert: 17. November 2012, 16:30

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von swatur »

Hallo Matthias,

sehr sauber gelöst!!! Anscheinend hast Du die Mulde vergrößert, damit Du genügend Platz für die Pumpe hast.

Woher hast Du die Information, dass das Zahnrad des Zapfwellenantriebs Modul 3,75 hat?
Mit Modul 4 war ich ja damals schon sehr nahe dran ;) .

Gruß
Ludger
Saturno-Hias
Beiträge: 80
Registriert: 31. Januar 2021, 08:18
Wohnort: Passau

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von Saturno-Hias »

Hallo Ludger,

ja, hab die Mulde im vorderen Bereich vergrößert (erst mit der Flex ein paar Mal eingeschnitten, die Stege dann weggebrochen und dann mit dem Stabschleifer wieder in Form gebracht).
Das Modul hab ich erst überschlägig ermittelt. Danach habe ich mir verschiedene Musterzahnradsegmente (verschiede Module sowie mit und ohne Profilverschiebung) aus Kunststoff 3D-gedruckt, diese konnte ich über die Allradwelle schieben und auf dem Gegenzahnrad abrollen. So konnte ich auch das Tragbild abnehmen und welches am besten passte war das 3.75-er Modul.

Gruß Matthias
swatur
Beiträge: 43
Registriert: 17. November 2012, 16:30

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von swatur »

Hallo Matthias,

mit dem 3D Ducker habe ich auch die Versuche gemacht allerdings nicht so intensiv.

Gruß
Ludger
Philipp
Beiträge: 5
Registriert: 3. Dezember 2021, 19:14
Wohnort: St. Wendel

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von Philipp »

Hallo Matthias,
Was hast du für eine Hydraulikpumpe verbaut?
Vg Philipp
Saturno-Hias
Beiträge: 80
Registriert: 31. Januar 2021, 08:18
Wohnort: Passau

Re: Hydraulikpumpe alternativ antreiben

Beitrag von Saturno-Hias »

Hallo Philipp,

die Bosch Nr wäre 0510715306, habe aber keine Bosch, sondern eine Nachbaupumpe verbaut. Ist eine linksdrehende Pumpe mit 22ccm/U.

Gruß Matthias
Antworten

Zurück zu „Heckhydraulik“