Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Hydraulikblock, Betätigung, Zusatzhubzylinder
Benutzeravatar
Andreas83
Beiträge: 425
Registriert: 28. Juli 2018, 14:33

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Andreas83 »

Na bitte - da sind doch die Löcher :) .
Ich empfehle das ganze beim Lösen mit einem Brenner vorsichtig zu wärmen - denn die Sicherungsmuttern sind oft eingeklebt. Die Wärme macht nichts - denn die Dichtungen sind ja eh hinüber. Solltest du nur den Abstreifring wechsel wollen, dann schiebe den Zylinder komplett zusammen. So bekommen die Kolbendichtungen keine Wärme ab. Ich empfehle allerdings immer alles zu machen - wenn das Teil schon einmal offen ist.
Zur Frage des Werkzeuges dein Stirnlochschlüssel sollte so aussehen 467.
Bedenke beim Kauf den Lochdurchmesser zu prüfen. Die gibt es in sehr vielen Größen, oder du kaufst gleich einen Satz im Koffer - für die Zukunft.

Viel Erfolg
Maexle
Beiträge: 17
Registriert: 27. März 2024, 07:37

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Maexle »

Andreas83 hat geschrieben: 1. April 2024, 12:37 Na bitte - da sind doch die Löcher :) .
ob da Löcher sind ist derzeit noch unklar --> Bild war nur beispielhaft ob ich dich richtig verstanden habe. Weil wie erwähnt bin ich gerade nicht in der Nähe vom Schlepper...
Danke
Grüße an die Samefahrer
Maexle
Beiträge: 17
Registriert: 27. März 2024, 07:37

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Maexle »

Andreas83 hat geschrieben: 1. April 2024, 12:37 da sind doch die Löcher :)
... oder auch nicht --> ich kann da beim Besten Willen nichts erkennen.

Hier nochmal ein besseres Bild
10 - Kopie.jpg
11 - Kopie.jpg
Danke
Grüße an die Samefahrer
Benutzeravatar
Andreas83
Beiträge: 425
Registriert: 28. Juli 2018, 14:33

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Andreas83 »

Da hast du vollkommen recht! Gute Bilder sind eben was wert.
Ich hab mal den Ersatzteilkatalog bei trattore.com angesehen. Dort sind die Zylinder nur mit einer Ersatzteilnummer versehen 0.009.3535.4 .
Bei Granit kostet das Ganze pro Stück stolze 500 Euro + .
Ich habe noch keinen Hydraulikzylinder gesehen - der an beiden Enden verschweißt war - also nicht zu warten, sondern nur zu ersetzen.
Es gibt noch zwei Möglichkeiten.
Entferne die Farbe an der Kolbenstangeseite vom Zylinder und schaue ob sich dort etwas öffnen lässt.
Ich hatte schon einen Zylinder - bei dem die Sicherung der Kolbenstange unter dem Dicht/Abstreifring saß. Also Dichtring raus und nachsehen. Der Zylinder kann ja nicht undichter werden, als er es schon ist.

Gruss Andreas
Maexle
Beiträge: 17
Registriert: 27. März 2024, 07:37

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Maexle »

Andreas83 hat geschrieben: 2. April 2024, 17:05 1. pro Stück stolze 500 Euro + .

2. beiden Enden verschweißt war - also nicht zu warten,

3. Entferne die Farbe an der Kolbenstangeseite vom Zylinder
Danke

Wobei bei trattore ein „Tütchen“ mit Dichtringen angeboten wird

1. plus Steuer?
2. Siehe YouTube
https://youtu.be/iy9GTAuLTVI?si=hLwEtIpNAi_zjtAA

3. könnte so ein Draht sein - Rückseite unter Farbe…
https://youtu.be/QOMM89S0Yag?si=smcgI7m_x9jGNEYU
Danke
Grüße an die Samefahrer
Maexle
Beiträge: 17
Registriert: 27. März 2024, 07:37

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Maexle »

Nachtrag:

Drückt es Öl aus dem Schlauch?
Es sind solche Anschlüsse SW22
Vgl.
https://www.hydrauliktechnik24.de/Ringa ... ewinde-12L

Wie am besten dichtsetzen?
Schraube - zwei Beilagscheiben - Mutter

Druck muss es ja nicht halten - nur das das Öl halt nicht von selbst ausläuft.
Danke
Grüße an die Samefahrer
Benutzeravatar
Andreas83
Beiträge: 425
Registriert: 28. Juli 2018, 14:33

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Andreas83 »

Bei Trattore.com gehe ich davon aus , das es die Dichtungen für den Anschluss ( möglicherweise Kupferringe für den Einschrauber) sind - genau weiss ich das aber nicht.

534 Euro mit Steuer, allerdings pro Zylinder - wobei ich mir in dem Falle nen Rumpzylinder kaufen würde und die Aufnahmen vom Alten an den Neuen schweißen würde. Der wäre dann wenigstens reparabel - sofern Dieser hier das nicht sein sollte.

So ein Zylinder wie im Video kann es eingentlich nicht sein. Deiner müsste auf der anderen Seite verschweißt sein. Der im Video wird hinten geöffnet und der Kolben samt Auge passt durch den Zylinder.

Dein Gabelkopf passt wenn ich das recht sehe ja nicht rückwärts durch den Zylinder. Der Kolben kann also im schlimmen Fall nur vorn verschweißt sein - was aber nicht plausibel wäre - denn dann wirds mit Hitze und dem Dichtring schwierig.

Ich hoffe zudem das Same etwas gebaut hat, das zu warten ist - und keine Wegwerfware. Ich würde schlicht den Dichtring vorne mal entfernen und dazu etwas Lack - dann sieht man mehr und macht keinen Schaden - der bei der Schweiss-variante eh passiert wäre.

Nebenbei kannst du genau da eventuell mal bei der Firma Hölzlberger anfragen. Der Ebner weiss sehr viel!

Gruss Andreas
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 1177
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: 57629 Mörsbach Ww.
Kontaktdaten:

Re: Silver 80 - Heckhydraulik / Oberlenker

Beitrag von Kurt_TigerSix105 »

Maexle hat geschrieben: 2. April 2024, 20:15 Nachtrag:

Drückt es Öl aus dem Schlauch?
Es sind solche Anschlüsse SW22
Vgl.
https://www.hydrauliktechnik24.de/Ringa ... ewinde-12L

Wie am besten dichtsetzen?
Schraube - zwei Beilagscheiben - Mutter

Druck muss es ja nicht halten - nur das das Öl halt nicht von selbst ausläuft.
Hallo Max,
wenn du statt der Beilagscheiben Kupferdichtringe nimmst ist das die 100% dicht - Methode. Manchmal hält auch einfach Klebeband und den Schlauch mit der Öffnung so hoch wie möglich verlegt.
Viele Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
Antworten

Zurück zu „Heckhydraulik“