Frontlader anbauen, evtl. alternative Hydraulikversorgung

Frontlader usw.
Antworten
Luck
Beiträge: 2
Registriert: 10. Dezember 2021, 13:45
Wohnort: Westerwald

Frontlader anbauen, evtl. alternative Hydraulikversorgung

Beitrag von Luck »

Hallo Zusammen,

hiermit schreibe ich hier in das schöne Sameforum mein neuestes Projekt an unserem Minitaurus 60 BJ 85
Nach gefühlt ewiger Suche nach einem schönen (modernen) Frontlader für unseren Same habe ich jetzt einen Stoll Kompakt 10 HDP erstanden.
Der Lader war an einem Same Solar 60 BJ 89 montiert und ich habe dann recht leichtgläubig gehofft das der Frontlader und die Konsolen doch irgendwie auch an unsern passen müssten.
Am Solar wurde der Lader mit dem Traktor eigenen Steuergerät betrieben, ich jedoch möchte gerne einen Kreuzhebel mit entsprechendem Steuergerät montieren.
(Bilder kommen die Tage noch)

Jetzt aktuell bin ich soweit das ich dabei bin die Konsolen anzubauen, das klappt soweit ganz gut die Bohrungen der Konsole an dem vorderen "Achsträgerblock" dienen mir als Referenz zum grundsätzlichen lokalisieren der Konsolen am Traktor. Die Halterung an der Kupplungsglocke zur Konsole müssten auch einigermaßen gut herzustellen sein, die vom Solar sind nicht passend da dort unteranderem die Kabinendämpfer/Aufhängung dran montiert war. Die Hinterachsabstützung muss jedoch etwas modifiziert werden da am Solar die Unterlenkerbefestigung an der Hinterachse senkrecht war und bei unserem ist sie waagerecht.
Sonst sind noch Problemstellen, dass der Endschalldämpfer seitlich neben der Motorhaube wahrscheinlich nicht passt und die Wartungsfreundlichkeit des Luftfilter eingeschränkt ist (geht nicht mehr seitlich rauszuziehen).
Alles in allem gehe ich aber davon aus das die Konsolen passen und mit überschaubarer Arbeit montiert werden können.
Wenn ich damit weiter fortgeschritten bin sende ich davon gerne auch mal ein paar Bilder.

Mit dem ersten großen Fragezeichen aus dem Weg, denke ich nun das ich mich mit dem Hydraulik Part genauer befassen kann.
Denn das ist so wie ich in vielen anderen Beiträgen hier im Forum gelesen habe wahrscheinlich etwas komplizierter.
Momentan haben wir alles Original am Hydraulikblock des Traktors, sprich das eine angeflanschte Steuergerät und die interne 24L Kolbenpumpe im Hydraulikblock.
Ich habe in den letzten Tagen Dann höchst interessiert die Beiträge zum Thema "Hydraulik alternativ betreiben" gelesen und finde viele der besprochenen Möglichkeiten sehr interessant.

Erfahrung oder überhaupt wirkliches wissen im Thema Hydraulik habe ich jedoch nicht.

Welche Möglichkeiten habe ich ein Steuergerät anzuschließen?

Das Steuergerät benötigt soweit ich das verstehe einen Druckanschluss von der Pumpe (P), eine Druckweiterführung und einen Tankrücklauf.

1.Möglichkeit: Wahrscheinlich entnehme ich Druck am vorhandenen Steuergerät und brauche dann nur einen Tankrücklauf (und Druckweiterführung?), das ist denke ich ersteinmal der einfachste Anschluss um überhaupt mal in das vergnügen eines Frontladers zu kommen.
Was mir nicht dabei gefällt ist:
-das ich die Pumpe erst mit dem Hebel überhaupt zu Arbeit bringen muss (wahrscheinlich dann hochgezogen und solange festgebunden?)
- wahrscheinlich ist die Pumpenleistung mit 24 Litern (bei viel Gas) auf Dauer denke ich zu langsam

2.Möglichkeit: Ich habe das Glück und finde eine damals ja auch als optionales Teil anbaubare Hydraulikpumpe auf dem Getriebe (vor den Schalthebeln). Hab das in den Beitragen zum Same Condor gelesen und es ist auch in dem Ersatzteilkatalog zum Minitaurus enthalten (jedoch ohne eine Zeichnung vom "Anbauflansch" wie es im Condor Katalog glaube ich ist)

3.Möglichkeit: Sonstiger Anbau einer Hydraulikpumpe an den Traktor, finde da die Idee am Keilriemen vorne am Motor (ähnlich eines Kompressor) interessant. Der Same hat ja auch eine Hydraulikpumpe (glaube 8cm3) für die Lenkung direkt in Verlängerung der Kurbelwelle. Hatte da schonmal die Idee anstatt der einzelnen Pumpe eine Tandempumpe (so zwei geflanscht) zu verwenden, dann eine mit 8cm3 und eine größere für den Frontlader. Es müsste fast sogar genügend Platz sein das noch unter den Tank, bzw. in die Mulden darunter zu bekommen.
Sowas in der Art: https://hydrotechnik24.de/hydraulikpump ... ccm-rechts

4.Möglichkeit: Eine externe Zapfwellenpumpe verwenden

Ohje ich sehe jetzt erst was ich für einen halben Roman hier geschrieben Habe, ich hoffe es ist so verständlich und ich habe meinen Beitrag hier richtig verortet.
Wenn ich irgendwas hier Falsch mache möchte ich mich schon mal Entschuldigen und hoffe ich bekomme tolle Tipps.

Ich bedanke mich schonmal fürs durchlesen und bin gespannt ob es jemanden gibt der mir weiterhelfen kann oder Anregungen zu dem Thema hat.

Viele Grüße, Luck :)
Eidgenoss
Beiträge: 102
Registriert: 14. Januar 2015, 09:03

Re: Frontlader anbauen, evtl. alternative Hydraulikversorgung

Beitrag von Eidgenoss »

Hallo Luck
hatten das Thema auch schon Mal
https://sameforum.de/forum/viewtopic.php?p=1261#p1261
Luck
Beiträge: 2
Registriert: 10. Dezember 2021, 13:45
Wohnort: Westerwald

Re: Frontlader anbauen, evtl. alternative Hydraulikversorgung

Beitrag von Luck »

Hallo Eidgenoss
Danke, das hab ich noch nicht entdeckt.
Das ist ja auch eine super Lösung und die sieht ja auch top aus!
Gruß Luck
Antworten

Zurück zu „Zubehör“