Bremsen einstellen Falcon

Radbremsen, Feststellbremse
Antworten
bambusrohr
Beiträge: 34
Registriert: 16. Mai 2016, 13:40

Bremsen einstellen Falcon

Beitrag von bambusrohr »

Hallo,

mittlerweile muss ich bei meinen Falcon ziemlich auf die Bremse latschen, damit er richtig bremst. Ist mir erst so richtig aufgefallen, als ich meinen Rückeanhänger umgestellt habe. Gehalten hat er nur bei volle Power drauflatschen und bei minimalen Fusslupfen ist er schon gerollt durch das schieben vom Anhänger. Da dachte ich mir doch, stellste mal die Bremsen nach. Aber geht das überhaupt mit den Ölbadbremsen oder sind sie selbstnachstellend bis zur Verschleißgrenze der Scheiben und dann müssen die gewechselt werden für volle Bremsleistung? Die Anleitung zum Schlepper sind noch die Bandbremsen aufgeführt und die Einstellerei derselbigen.
Die Handbremse kann man so einregeln, das sie gleichmäßig bremst rechts und links. Aber die Fussbremse nicht oder hängt das alles zusammen? Siehe angehängtes Bild von trattore.it

Wer kann hier weiterhelfen?

Gruß,
Bambusrohr
[ externes Bild ]
Farmer 1d
Beiträge: 9
Registriert: 21. Februar 2018, 04:15

Re: Bremsen einstellen Falcon

Beitrag von Farmer 1d »

Guten Abend bambusrohr!
Ich habe mal im Werkstatthandbuch nachgeschaut. Dort ist für den Falcon auch nur die Rede von den älteren Typen mit Bandbremsen. Allerdings ist bei anderen Typen mit nassen Bremsen beschrieben, dass nur der Pedalweg über Gewindebolzen einstellbar ist. Bei Störung/ Ursache von schlechter Bremswirkung (nasse Bremsen) ist falsche Einstellung Pedalweg oder verschlissene Bremsscheiben genannt! Pedalweg soll 40 mm betragen beim saturno...Ich denke die nassen Bremsen bei unseren "neueren" Falcon werden sicherlich nahezu identisch sein...

Sofern Du möchtest sende ich dir morgen entsprechendes.....!

Gruß Farmer 1d
Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 696
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Bremsen einstellen Falcon

Beitrag von Kurt_TigerSix105 »

Hallo Bambusrohr,

aus meiner Ersatzteilliste geht folgendes hervor:
1. Ausführung
Fußbremse als Bandbremse mit Handbremse, wobei durch Betätigung des Handbremshebels nur die niedergedrückten Fußbremshebel arretiert werden.
2. Ausführung (bis Fg.nr. 13570)
Fußbremse als Bandbremse und für Ausführung Deutschland eine unabhängige Handbremse als Trommelbremse integriert in der Bandbremse.
3. Ausführung (ab Fg.nr. 13571)
Fuß- und Handbremse als Scheibenbremse mit jeweils 2 Bremsscheiben auf jeder Seite für Ausführung für Deutschland und je 4 Bremsscheiben für alle anderen Ausführungen.

Ich habe kein Werkstatthandbuch nur vom Falcon sondern nur das WHB von 1978 wo auch nur die Bandbremse für den Falcon beschrieben ist.

Die Homologation der Fahrgestellnummern in der die Änderung von Band- auf Scheibenbremse erfolgte war wohl in dem Zeitraum zwischen 21. Juli 1980 und 10. September 1982. Denn in dieser Zeit wurden die Fgnr. 12001 - 14000 homologiert. Siehe Bild.
homologationfalcon.PNG
Das würde dann auch erklären warum in dem WHB von 1978 noch keine Scheibenbremse für den Falcon beschrieben sein kann.

Als ich zuerst in der ETL das Bild von den Scheibenbremsen sah, dachte ich sofort, das sind "trockene" Scheibenbremsen, aber dann einige SEiten weiter gibt es eine "Bremsschmierölpumpe". Erst dann wurde mir klar, das es sich um "nasse" so genannte Ölbad Scheibenbremsen handeln muss.

Wegen der Ersatzteilliste für deinen Falcon schreibe mir bitte eine e-mail. Danke.
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
bambusrohr
Beiträge: 34
Registriert: 16. Mai 2016, 13:40

Re: Bremsen einstellen Falcon

Beitrag von bambusrohr »

Hallo,

erstmal vielen Dank für eure Hilfe. Es kristallisiert sich also heraus, das die Scheiben für volle Leistung gewechselt gehören und nicht nachgestellt werden können. Das werde ich mal, wenn Zeit ist, in Angriff nehmen. Gibt es da großartig was zu beachten? Ist das Bremssystem von SAME selber oder auch ein Girling-Patent? Und ist dieses Bremssystem baugleich von der Größe noch bei anderen Typen verwendet worden (Minitaurus o.ä.) damit man da mal nach entsprechender Literatur zu Verschleißmaßen und Einstellmaßen nachschlagen kann?


Gruß,
Bambusrohr
Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 696
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Bremsen einstellen Falcon

Beitrag von Kurt_TigerSix105 »

bambusrohr hat geschrieben: 3. August 2020, 22:53 .... Ist das Bremssystem von SAME selber oder auch ein Girling-Patent?

Diese Bremse könnte eine Girling Bremse sein. Allerdings ist in meinem Girling Katalog Ausg. Februar 1982 noch kein Hinweis auf Falcon, lediglich auf Minitauro 60.
bambusrohr hat geschrieben: 3. August 2020, 22:53 ..Und ist dieses Bremssystem baugleich von der Größe noch bei anderen Typen verwendet worden (Minitaurus o.ä.) damit man da mal nach entsprechender Literatur zu Verschleißmaßen und Einstellmaßen nachschlagen kann?
Tatsächlich würde die neueste Ausgabe Ersatzteilkatalog bei einem SDF Händler meiner Meinung nach die vollständigste und richtige Antwort ergeben. Vielleicht fragst du einen in deiner Nähe. Ansonsten sind ja in den Bildern der Zubehörteilehändler einige Typen angegeben. Vom Explorer habe ich nur Mikrofiche, aber leider z. Zt. mein Lesegerät defekt, deshalb kann ich jetzt nicht nachprüfen ob die Bremsscheibe mit der SDF Teilenr. 0.194.5464.2 identisch ist.
Falcon4.PNG
Falcon3.PNG
Falcon2.PNG
Falcon1.PNG
Hier noch was zum Einstellen der Fuß- und Handbremse. Dieses Dokument ist entnommen aus dem WHB für den Condor 55 und der hat dort eine trockene Scheibenbremse, aber das Prinzip der Einstellung der Hand- und Fußhebel sollte gleich sein.
Falcon5BremseCondor55.PNG
Der Wert A für den Leerweg der Fußbremse ist 40mm.
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
bambusrohr
Beiträge: 34
Registriert: 16. Mai 2016, 13:40

Re: Bremsen einstellen Falcon

Beitrag von bambusrohr »

Vielen Dank an unseren Bibliothekar Kurt_TigerSix105 für die Literatur und Recherche.

Die Einstellanweisung für den Condor ist sehr hilfreich, auch wenn sich das Gestänge bischen unterscheidet. Glaube die Einstellmutter "C" gibt es bei den nassen nicht (wenn ich mich bildlich recht entsinne bei meinen). Auch der Condor hat ab Seriennr. 12001 die allergleiche nasse Scheibenbremsen bekommen.

Einstellen kann man bedingt durch die geschraubten Gabelköpfe (wie der "B" in der Anleitung), ist aber eine umständliche Lösung weil man den Gabelkopf ja aushängen muss (schöne Spannung drauf wegen den Federn) und immer um 180° drehen muss.

Bei Minitaurus 60 Synchro ab Seriennr. 53754 ist es auch das gleiche Bremssystem, hab mal bei trattore.it geschaut und verglichen. Vom Explorer II 60 ist es NICHT die gleiche Scheibe. Weitere hab ich auf die Schnelle nicht gefunden.

Gruß,

Bambusrohr
Antworten

Zurück zu „Bremse“