Hydrauliköl-Getriebe

Hydraulikblock, Betätigung, Zusatzhubzylinder
Antworten
minitauro60
Beiträge: 5
Registriert: 6. Februar 2018, 10:02

Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von minitauro60 » 18. Juni 2020, 13:02

Hallo Leute,


Ich Habe ein Problem, ich vermute das mir Hydrauliköl ins Getriebegehäuse "verschwindet". Ich konnte das Problem bislang noch nicht lokalisieren.
Wenn ich nämlich mit voller Geschwindigkeit fahre kommt hinten am Getriebegehäuse aus dem Lüfter Öl heraus.und es zeigt viel zu Viel Öl am Getriebe-
peilstab an.

Woran kann das Liegen. Ist das eine grössere und teurere Baustelle ???

Fahrzeug Minitauro 60 Bj 1978


Ich hoffe ihr könnt mir Helfen .

Gruß Thomas
Mit freundlichen Grüssen
Thomas
Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von Kurt_TigerSix105 » 29. Juni 2020, 12:45

Hallo Thomas,

must du dann Hydrauliköl nachfüllen?
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
minitauro60
Beiträge: 5
Registriert: 6. Februar 2018, 10:02

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von minitauro60 » 1. Juli 2020, 12:06

Hallo Kurt,

ja muss ich,
der Hydrauliklstand sinkt,

Getriebeölstand am Peilstab (bei den Schalthebeln) ist dann weit über max.
Mit freundlichen Grüssen
Thomas
Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von Kurt_TigerSix105 » 2. Juli 2020, 14:03

Hallo THomas,
da hilft wohl nur die AKS (Automatische Kontroll Station) zu demontieren und den Fehler zu suchen.
Siehe auch diesen Beitrag: https://www.sameforum.de/forum/viewtopic.php?f=71&t=662

Falcon, Minitauro, Corsaro und Saturno haben die gleiche AKS.
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
minitauro60
Beiträge: 5
Registriert: 6. Februar 2018, 10:02

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von minitauro60 » 2. Juli 2020, 20:00

Hallo Kurt,
Das hört sich nicht gut an, na ja ..... dann muss ich mal schauen,
Habe sowas vermutet aber ich traue mich nicht so wirklich ran, da ich nicht weiss was mich unter dem Deckel erwartet, und ob man überhaupt noch Teile bekommt.

Vielleicht hat ja noch jemand Tipps , nehme ich dankend entgegen.
P.S.
Vielen Dank schon für deine Hilfe Kurt.
Mit freundlichen Grüssen
Thomas
Same Cuxland
Beiträge: 2
Registriert: 30. September 2020, 00:35

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von Same Cuxland » 30. September 2020, 00:52

Moin, hatte bei meinen Same Falcon erst die AKS runter gehabt und hab die 2 O-Ringe und den Dichtring vom Hubzylinder getauscht, hab dazu auch ein Video ;)

Die undichtigkeit, das es ins Getriebe reinläuft kann entweder von den O ringen kommen, die am Flansch von Hubzylinder sind oder vom Zahnrad an der Kolbenpumpe, aber die Kolbenpumpe hatte ich noch nicht raus.
Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 725
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von Kurt_TigerSix105 » 4. Oktober 2020, 14:47

Hallo ihr Beiden,
Herzlich Willkommen im Sameforum und ganz lieben Dank für euer tolles Video.
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
bambusrohr
Beiträge: 37
Registriert: 16. Mai 2016, 13:40

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von bambusrohr » 11. Oktober 2020, 13:31

Ja, top Video!
minitauro60
Beiträge: 5
Registriert: 6. Februar 2018, 10:02

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von minitauro60 » 10. November 2020, 12:15

Hallo Same Cuxland,

habe mir dein Video angeschaut , super und sehr Hilfreich für mich,

muss ich mal ran, aber mir fehlt momentan noch die Zeit .

Grüße auch an Kurt,
er hat mir auch schon sehr Hilfreich mit Info versorgt,
Danke nochmal dafür.
Mit freundlichen Grüssen
Thomas
Same Cuxland
Beiträge: 2
Registriert: 30. September 2020, 00:35

Re: Hydrauliköl-Getriebe

Beitrag von Same Cuxland » 18. November 2020, 16:41

Moin, Danke für das Lob. Hatte schon einer das Regelventil neu abgedichtet, weil meiner hat nach 3 Wochen, nach der Reperatur wieder das absinken angefangen, weshalb ich jetzt das Hydraulikventil im Verdacht habe, weil die O-Ringe sind auch schon über 40 Jahre alt. Wenn mir da einer weiterhelfen könnte, wäre das super😀
Antworten

Zurück zu „Heckhydraulik“