Vorglühen

Starter, Lichtmaschine, Beleuchtung, Instrumente
Antworten
gerry
Beiträge: 4
Registriert: 18. Oktober 2018, 09:50

Vorglühen

Beitrag von gerry »

Hallo zusammen
Hab mir einen Same Solar 50 gekauft. Bis jetzt muss ich sagen super Traktor nur jetzt kommt die Kalte zeit und bei mir gehr die Vorglühung nicht
hab leider keine Bedienungsanleitung und darum weiss ich nicht genau wo ich zum suchen anfangen soll.
Zündschloss zurück drehen ist Vorglühe nehme ich an. Nur am Armaturenbrett konn ich nicht sagen welche Lampe dafür steht.
Könnte mir wer weiter helfen.

Lg Gerald

Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 687
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Vorglühen

Beitrag von Kurt_TigerSix105 »

Hallo Gerald,

herzlich Willkommen im Sameforum.

du bekommst für je 15 EUR eine Bedienungsanleitung, Werkstatthandbuch und Ersatzteilliste auch in deutscher Sprache für deinen Solar im historischen Archiv von SDF (<--anklicken, das ist ein Link)
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."

gerry
Beiträge: 4
Registriert: 18. Oktober 2018, 09:50

Re: Vorglühen

Beitrag von gerry »

Danke für die Internetseite für die Anleitungen.
Hab heute den ganzen Traktor nach einer Vorglühung durchsucht und nix gefunden.
Hab eine drei Zylinder Luftgekühlt verbaut mit 50 Ps kann das sein das mein Traktor keine Vorglühnung hat.
Hab keinen Wiederstand ,Flammglüher,Glühkerze gefunden.
Bitte um Hilfe.
Danke

MP4
Beiträge: 25
Registriert: 9. Oktober 2011, 19:48

Re: Vorglühen

Beitrag von MP4 »

Hallo,
da gibt es serienmäßig keine Vorglüheinrichtung.
Bringt beim Direkteinspritzer auch nicht sehr viel.
Bei niedrigen Temperaturen muss man die Mehrmenge aktivieren.
Ich habe Leopard-Turbo und Tiger Six. Da muss man einen Knopf ziehen an der Einspritzpumpe (Regelstange)

Gruß MP4

gerry
Beiträge: 4
Registriert: 18. Oktober 2018, 09:50

Re: Vorglühen

Beitrag von gerry »

Danke für die Antwort
Hab den Knopf gefunden kann man rausziehen
Wie läuft das dann genau ab beim sarten wie muss ich vorgehen?
Hatte noch nie so ein system.
Bitte um Anleitung schritt für schritt wie es gnau zu Handhaben ist.
Danke

Cassani
Beiträge: 264
Registriert: 23. Februar 2012, 17:30
Wohnort: Monschau

Re: Vorglühen

Beitrag von Cassani »

Hallo Gerry !

Ich bin kein Experte für den SAME Solar 50 und kann Dir daher auch nicht sagen wie der bei kaltem Wetter anspringt. Möglicherweise machst Du Dir aber zu viele Sorgen.
Dafür will ich Dir mal anhand meines Ferguson TEF 20 und meines SAME 360 zwei Beispiele für das Startverhalten von Traktoren geben.

Einen Druckknopf für Zusatzkraftstoff, machmal auch Kaltstarteinrichtung genannt, gibt es auch an meinem Ferguson TEF 20, 2 Liter, Vierzylinder Diesel. Der Ferguson hat ebenfalls keine Glühkerzen und startet nur durch die mittels Anlasser erreichte Drehzahl und die damit verbundene erhöhte Kompression. Der Motor ist zwar grundsätzlich gut, aber das Anlaßverhalten ist unter aller Kanone.

Damit das Ding bei kalten Temperaturen überhaupt startet, haben die Ingenieure in den fünfziger Jahren ihm eine Vielzahl von Starthilfeinrichtungen verpasst, die mehr oder weniger gut funktionieren.

Da ist zunächst mal dieser Druckknopf für Zusatzkraftstoff an der Einspritzpumpe. Er wird vor dem Starten eingedrückt und springt nach dem Starten einfach wieder raus. Sonst muss man da nichts machen. Vom Prinzip ist das wie ein Choke beim Benziner.
Ich kenne diese Hilfsinrichtung nur als Druckknopf. Wenn das bei Dir ein Zugknopf ist, dann wird er aber ebenso funktionieren.
Als weitere Starthilfeinrichtung gibt es einen Ventilausheber. Durch die dann offenen Ventile kann der Motor beim Anlassen auf höhere Drehzahl gebracht werden. Bei Höchstdrehzahl werden die Ventile wieder schlagartig geschlossen und der Motor soll leichter anspringen. Hab diese Vorrichtung aber noch nie benutzt.
Weiterhin gibt es noch eine Flammglühkerze im Ansaugkrümmer die mittels eines Zugknopfes betätigt wird. Damit soll vom Prinzip her ein „kleines Feuerchen“ im Ansaugkrümmer erzeugt werden, wodurch der eingespritzte Diesel sich leichter entzündet.
Da dies aber auch nicht immer zuverlässig funktioniert hat man dem Ferguson auch noch eine s.g. Ki-Gas-Einrichtung verpasst. Das ist eine Handpumpe am Armaturenbrett, mit der man Äther oder auch Petroleum aus einem kleinen Tank hinter dem Armaturenbrett in den Ansaugkrümmer nebeln kann, welcher dann mittels der Flammglühkerze entzündet wird. Bei den meisten Ferguson funktionieren diese Pumpen aber nicht und wurden im Laufe des Traktorlebens abgebaut. Ich habe das Ding auch noch nie verwendet.

Im kalten Zustand drücke ich den Druckknopf für Zusatzkraftstoff und lass den Motor orgeln. Nach einigen Sekunden zieh ich dann auch noch den Knopf für die Flammglühkerze und nach einer gewissen Zeit springt der Motor an. Ist er einmal angesprungen, geht jedes weitere Starten problemlos, sofern er noch eine gewisse Restwärme hat. Den Druckknopf für Zusatzkraftstoff betätige ich jetzt nicht mehr.
Bei minus 20 Grad ging allerdings einmal gar nichts mehr und ich habe den Motor und die ESP mittels Heizlüfter vorgewärmt. Man kann in diesen Fällen auch mit einem Föhn direkt warme Luft in den Luftfilter pusten.
Solche Maßnahmen sind aber heute nicht mehr up to date, genau wie sich heute wohl keiner mehr vorstellen kann nach Lanz Bulldog Art vor dem Losfahren erst mal 15 Minuten ein Feuerchen unter dem Motor zu machen.

Nun zu meinem SAME 360, einem 3,7 Liter Dreizylinder Diesel Direkteinspritzer ohne Glühkerzen und ohne Flammglühkerze im Ansaugtrakt.
Der SAME stammt aus einem Bergdorf südöstlich von Mailand. Der Vorbesitzer hat ihn immer in einem einfachen Holzschuppen untergestellt, der einen Erdboden und eine Plane als Tür hatte. Serienmäßig hat der SAME 360 zwei Hilfseinrichtungen die das Starten erleichtern sollen.

Da gibt es diesen Druckknopf an der Einspritzpume für Zusatzkraftstoff und einen Zugknopf im Armaturenbrett mit dem die Einlassventile beim Starten geöffnet werden können um so eine höhere Anlassdrehzahl zu erreichen. Bei Höchstdrehzahl lässt man den Zugknopf einfach los und die Ventile werden schlagartig geschlossen. Mit der nun erzeugten hohen Kompression soll der Motor anspringen.

Als ich den Traktor in Italien abgeholt habe, war es schon tagelang zwischen minus 15 und minus 20 Grad. Der Magneti Marelli Anlasser und die Batterie waren altersschwach.
Da man dem SAME 360 mal einen Bosch Regler anstelle der serienmäßigen Regelung verpasst hatte, gab es den Druckknopf für Zusatz-kraftstoff nicht mehr. Ob der Bosch Regler diesen jetzt ersetzt hatte, kann ich allerdings nicht sagen. Der Zugknopf für den Ventilausheber war schon vor Jahren abgebrochen und funktionierte nicht mehr. Trotzdem sprang der Motor nur nach Drücken des Startknopfes sofort ohne Probleme an.

Ich habe mittlerweile den Anlasser und die Batterie ersetzt, die marode Elektrik erneuert und auch den Zugkopf für die Ventilaushebung wieder instand gesetzt. Aber auch ohne Druckknopf für Zusatzkraftstoff und ohne Ventilausheber ist das Startverhalten ist im Gegensatz zum Ferguson super und der SAME springt immer auf den ersten Schlag an.
Den Ventilausheber benutze ich nur noch um den Motor im Stand leichter zu drehen oder um nach längerer Standzeit im Motor erst mal einen Öldruck vor dem Starten aufzubauen. Zum Starten habe ich ihn noch nie gebraucht.

Ich wohne hier in der Eifel auf 513 m ü.NN. Auch bei uns wird es manchmal ziemlich kalt( zwischen minus 10° und minus 20°) Der Traktor steht immer in einer Garage in der es auch bei minus 20°draußen kaum unter plus 10°drinnen wird. Somit ist das Starten sowieso kein Problem. Beim Holzmachen im Wald kühlt der Traktor allerdings vollkommen aus. Aber auch dann gibt es keine Probleme und er springt immer sofort an.

Die Wahl des richtigen Motoröles kann im Winter das Starten deutlich leichter machen. Da solltest Du aber mal in der Deiner Betriebs-anleitung nachsehen, welches Öl bei welchen Temperaturen empfohlen wird.

Hat Dein SAME Solar 50 eventuell auch noch einen Zugknopf für die Ventilaushebung?

Wegen Deiner Frage habe ich Dir aber auch noch die Anleitung zum Starten eines Motors
bei kalter Witterung beigefügt. Sie stammt zwar von meinem SAME 360, dürfte aber auch für Deinen Same Solaris zutreffen.

Als Kurzanleitung könnte man aber auch sagen:

Bei unter Null Grad: Knopf ziehen, einsteigen, Starterknopf drücken, fertig. !!!!

Grüsse Cassini
Dateianhänge
Bild Same 360.png
Anleitung1.png
Anleitung2.png

Benutzeravatar
Kurt_TigerSix105
Foren-Administrator
Beiträge: 687
Registriert: 31. Oktober 2010, 21:51
Wohnort: Kobern-Gondorf an der Mosel
Kontaktdaten:

Re: Vorglühen

Beitrag von Kurt_TigerSix105 »

gerry hat geschrieben: .... Hab den Knopf gefunden kann man rausziehen .....
1. Knopf ziehen
2. Motor starten

3. Bedienungsanleitung kaufen und dort nachlesen ;)
Beste Gruesse
Kurt

"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."

gerry
Beiträge: 4
Registriert: 18. Oktober 2018, 09:50

Re: Vorglühen

Beitrag von gerry »

Danke für diese perfekte Erklärung
Danke Gerald

Antworten

Zurück zu „elektrische Anlage“