Anzugsmomente 1000.4 AT

Kurbelgehäuse, Steuerung, Zylinderkopf, Schmierung, Kraftstoffsystem, Einspritzpumpe, Kühlung, Auspuff
Antworten
Schafzüchter
Beiträge: 3
Registriert: 21. November 2016, 22:43

Anzugsmomente 1000.4 AT

Beitrag von Schafzüchter »

Hallo,
kennt jemand die Anzugsmomente von Zylinderkopf- und Pleuellagerschrauben?
Können die Ausgleichswellen in jeder Kurbelwellenstellung montiert werden??
Warum wurde hier keine Temperaturanzeige verbaut?
Wer sich hier auskennt bitte mal schreiben, ich habe noch weitere Fragen, aber alles der Reihe nach.

Gruß Jürgen
Eidgenoss
Beiträge: 93
Registriert: 14. Januar 2015, 09:03

Re: Anzugsmomente 1000.4 AT

Beitrag von Eidgenoss »

Hallo

Zylinderkopf : 1 Stufe : 20NM 2. Stufe : 50NM danach 3 x 30°
Pleuelschrauben : 1. Stufe: 10NM 2. Stufe: 30NM danach 2 x 30°
Beim Kurbelwellenzahnrad sind zwei Zähne markiert ( wie grosse Körnerpunkte ) zwischen denen muss der Zahn des Massenausgleichs sein sonst rumpelt es. Habe diese Zähne jeweils zusätzlich mit Farbe markiert da man sie beim Einbau schlecht sieht.
Tempanzeige : Na ja ich denke die Jungs von Same dachten damals nicht das die Motoren zu heiss werden, spätere Explorermodelle hatten dann eine Öltemperaturanzeige die bei ca. 140-150 Grad in den roten Bereich ging. In meinen Augen etwas sinnvolles zum nachrüsten. Die Temperaturprobleme tauchen allerdings normal nur bei "geschraubten Motoren " auf den die Motoren haben leistungsmässig noch reichlich Potential nach oben :mrgreen:
Was ist den mit deinem Motor passiert das du ihn zerlegen musstest ?

Gruss
Richi
Schafzüchter
Beiträge: 3
Registriert: 21. November 2016, 22:43

Re: Anzugsmomente 1000.4 AT

Beitrag von Schafzüchter »

Hallo Richi,
danke für die Info, ich dachte schon hier meldet sich gar keiner mehr. :D

Also ich habe die letzte Wiese gemäht und wollte dann nach Hause fahren, ca 4km nur bergauf, dann kahm plötzlich Rauch direkt vor der Kabine unter der Haube raus und der Motor ging fest. :shock: :cry:
Nach einer halben Stunde und einigen Telefongespräche lief er wieder fast normal. Am nächsten Tag das Heu gewendet, keine Probleme, aber die Heimfahrt, nur mit dem Wender dran hat schon gereicht, um volles Rohr aus der Motorentlüftung zu qualmen. Hier war klar, daß der gefressen hat.
Am nächsten Tag war ich beim Händler, und der meinte auch daß der Motor einen Kolbenfresser hatte. Ich solle meine Arbeit fertig machen und dann mal den Motor öffnen. Das kannst du alles von oben machen, hat er mir gesagt. Danke schön.
Da ich nun angefangen habe mache ich das auch fertig. Zylindersätze habe ich erhalten, und wie kann`s bei meinem Glück auch anders sein? Die Büchsen haben nicht gepasst, was aber innerhalb von einer Woche dann getauscht wurde.
Mittlerweile habe ich erfahren, daß es ein Motorölthermostat unter dem Ölfilter gibt, wahrscheinlich hat das nicht geöffnet und den Ölkühler mit einbezogen.
Der Motor hat 9000h drauf und wird natürlich komplett gemacht, auch eine Temperaturanzeige wird nachgerüstet.
Danke nochmal.
Gruß Jürgen
Eidgenoss
Beiträge: 93
Registriert: 14. Januar 2015, 09:03

Re: Anzugsmomente 1000.4 AT

Beitrag von Eidgenoss »

Tja Pech sowas.
Das mit dem alles von oben machen stimmt nur bei den " alten Motoren " ( P u. L ) bei der neueren Motoren ( 916, 1000 ) ist der Block höher und man bringt den Kolbenbolzen nicht seitlich raus.
Achte auch darauf das du zwischen Zylinderrohr u. Kopf die richtigen Scheiben einbaust, gibt 4 verschiedene.
Hatte letztens auch einen der wegen einer kaputten Einspritzdüse festging.

Gruss
Richi
Günni
Beiträge: 1
Registriert: 11. Oktober 2020, 00:41

Re: Anzugsmomente 1000.4 AT

Beitrag von Günni »

Hallo,
super das ich hier die Anzugsmomennte gefunden habe. Ich habe einen Frutetto 75 (Explorer Motor) und bräuchte noch das Spaltmass vom Zylinder.
Kann mir da vielleicht jemand weiter helfen?

Gruß Günni
Antworten

Zurück zu „Motor“